Endlich ein Schnemann

Sobald die ersten Schneeflocken fallen, wollen die Kinder einen Schneemann bauen. Das gehört zum Winter genauso wie das Schlittenfahren, Tee trinken, gemütlich kuscheln und ein schönes Kaminfeuer. Wie Ihr sicherlich bemerkt habt, finde ich Schneemänner ziemlich toll und wollten nach meinem DIY Papierschneemann einen echten bauen.

Dies hat sich als ziemlich schwierige Herausforderung dargestellt, da der Schnee wie feiner Sand aus der Hand rieselt und nur schwerlich feste Formen annimmt. Somit funktioniert die klassische Methode, bei der drei Schneekugeln im Schnee zu immer grösseren Kugeln gerollt werden, nicht. Es musst getrickst werden indem man zuerst einen grossen Schneeberg schaufelt und aus diesem dann allmählich einen Schneemann formt. Es soll wohl auch helfen mit einer Giesskanne immer wieder Wasser darüber zu giessen, damit der Schnee feucht wird.

Das Ganze dauert ziemlich lange und am besten man lässt ihn mehrmals über Nacht gefrieren bevor man weiter baut. Bei uns hat dieses Projekt insgesamt drei Tage gedauert. Doch es hat sich gelohnt, denn bei dieser Kälte braucht man nicht zu fürchten, dass er schmilzt. Nun dürfen wir ihn voller Stolz jeden Tag aus dem Küchenfenster anschauen und er lächelt freundlich zurück.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s