Spieglein, Spieglein an der Wand

 

Das mit der Eitelkeit ist ja so eine Sache. Schlimmstenfalls ist man so schön wie Schneewittchen und es wird einem von der eifersüchtigen Stiefmutter nach dem Leben getrachtet. Doch das grimmsche Märchen geht letztendlich gut aus und unser Schneewittchen darf am Ende sogar schön und glücklich sein.

Natürlich sind wir Mütter auch gerne schön. Doch den meisten von uns geht es um die natürliche Schönheit und nicht um die Schönheit um jeden Preis. Es sollte nicht zu gewollt und verkrampft sein und dennoch seine Wirkung erzielen. Nachdem ich mittlerweile morgens im Spiegel erkennen muss, dass ich tatsächlich nicht mehr jünger werde, habe ich mal etwas Neues ausprobiert .

Eine Freundin von mir hat sich mit ihrem Kosmetikstudio ROOM 25 am Wörthsee selbständig gemacht und bietet dort verschiedenen Anti-Aging und Kosmetikbehandlungen an. Das Waxing, die Mani- und Pediküre sowie die üblichen Gesichtsbehandlungen waren mir bekannt. Doch in diesem Studio sollten sich ganz neue Welten eröffnen. Meine Freundin sprach von Microdermabrasion, Elektro-Muskulärer-Stimulation und Mesoporation. Allesamt Begriffe, die ich am liebsten sofort gegoogelt hätte um sicherzugehen, dass sie mich nicht doch unter´s Messer legt oder mit Nadeln punktiert.

Ich habe erfahren, dass die Microdermabrasion ein Diamantpeeling ist, das kurzgesprochen abgestorbenes Zellmaterial abträgt. Die Elektro-Muskuläre-Stimulation soll Falten mindern und das Hautgewebe straffen. Die Mesoporation öffnet durch Stromfrequenzen Feuchtigkeitskanäle in der Haut, in die man Wirkstoffe ohne Nadel einbringen kann. Gerne habe ich mich vom Rundumpaket überzeugen lassen, in der Hoffnung, dass ich ab Morgen mindestens so jung und frisch wie Scarlett Johansson aussehe.

Die Elektro-Muskuläre-Stimulation und die Mesoporation sind anfangs etwas unangenehm. Doch sobald man sich an die ungewohnte Situation gewöhnt hat, kann man sogar dabei entspannen. Ob ich jetzt jünger und frischer aussehe, kann ich selbst schlecht beurteilen. Zumindest habe ich in letzter Zeit vermehrt Komplimente erhalten, dass ich anscheinend recht entspannt aussehe.  Ein 15 jähriges Mädchen hat mich um acht Jahre jünger geschätzt und ich wäre ihr am liebsten dafür um den Hals gefallen.

Herrje! Es hat schon begonnen: das Altwerden! Man freut sich über ein paar Jährchen, die einem vom Jahreskonto abgezogen werden und läuft dann gleich mit einem beseelten Lächeln durch die Welt. Dass es wichtigere Dinge im Leben als Schönheit gibt, muss ich Euch wohl nicht sagen. Dennoch lohnt sich ein Besuch bei Jenny auf jeden Fall. Sie ist nicht nur wahnsinnig nett und lustig, sondern kann Euch bestenfalls ein paar Fältchen glätten und dafür sorgen, dass Ihr ein paar Komplimente bekommt. Falls Ihr selbst keinen Babysitter findet, kann sie eine Betreuung für die Zeit des Kosmetikbesuchs organisieren.

So und jetzt gehe ich mal meine neue Creme auftragen und das Baby ist auch gerade wieder aufgewacht…

 

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s