Wundervolle Erinnerungen

20150513-20150513-IMG_7442

Den Zauber der ersten Tage auf einem Foto einzufangen ist keine leichte Aufgabe. Meine Kollegin Doreen Laue hat es jedoch geschafft wundervolle Erinnerungen für unser Familienalbum zu machen. Unsere kleine Pia war zwar anfangs so aufgeregt, dass sie nicht einschlafen wollte, doch mit viel Geduld und genügend Zeit hat es geklappt.

Doreen hat ihr Fotostudio in München und macht Neugeborenen Shootings, Babybauch Fotos und Cake Smashing Party Fotos zum ersten Geburtstag. Falls Ihr Interesse habt, findet Ihr hier ihre Homepage. Die beste Zeit für ein Neugeborenen Shooting ist in den ersten zehn Tagen. Normalerweise verschlafen die Kleinen dann auch ihren ersten Fototermin.

Diese Bilder werden uns immer an den Zauber der ersten Tage erinnern. Das Gefühl ein kleines, zerbrechliches Wesen im Arm zu halten, das von jetzt an immer Teil der Familie sein wird ist einfach unbeschreiblich. Dass aus der Liebe zweier Menschen diese kleinen Wunder entstehen und im Bauch der Mutter zu eigenem Leben heranwachsen ist ein Zauberwerk der Natur, das perfekter nicht sein könnte.

Die Symbiose und Vertrautheit zwischen Mutter und Kind besteht normalerweise vom ersten Augenblick an und das besondere Band hält hoffentlich ein Leben lang. Vielleicht beschönige ich auch diese ersten Tage und erinnere mich schon nicht mehr an den Schmerz der Geburt, die verweinten Tage bei der Heimkehr und die vielen durchwachten Nächte, die noch auf uns zukommen werden. Doch für mich sind alle Kinder der Welt das grösste Glück auf Erden und es gilt sie zu beschützen und zu behüten.

Dazu fällt mir dieses wundervolle Lied  von Bettina Wegner ein, das sie 1978 gesungen hat.

Kinder

Sind so kleine Hände
winz´ge Finger dran.
Darf man nie drauf schlagen
die zerbrechen dann.

Sind so kleine Füße
mit so kleinen Zehn.
Darf man nie drauf treten
könn´ sie sonst nicht gehn.

Sind so kleine Ohren
scharf, und ihr erlaubt.
Darf man nie zerbrüllen
werden davon taub.

Sind so kleine Münder
sprechen alles aus.
Darf man nie verbieten
kommt sonst nichts mehr raus.

Sind so klare Augen
die noch alles sehn.
Darf man nie verbinden
könn´ sie nichts mehr sehn.

Sind so kleine Seelen
offen ganz und frei.
Darf man niemals quälen
gehn kaputt dabei.

Ist so´n kleines Rückgrat
sieht man fast noch nicht.
Darf man niemals beugen
weil es sonst zerbricht.

Grade, klare Menschen
wär´n ein schönes Ziel.
Leute ohne Rückgrat
hab´n wir schon zuviel.

20150513-20150513-IMG_7421

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s