Winterurlaub auf Teneriffa

IMG_5730Schon letztes Jahr haben wir unseren Winterurlaub geplant und uns in schönsten Farben ausgemalt wie wir dem Winterblues in Deutschland entkommen und uns bei milden Temperaturen und bei Sonnenschein am Strand aalen. Die ewig andauernden Kinderkrankheiten sollten besiegt werden und wir wollten mit gesunder Bräune und einem gestärkten Immunsystem nach Hause zurückkehren.

In größter Vorfreude habe ich unsere Badesachen, Schwimmflügel, viele bunte Kleider, Flip Flops, Sonnenhüte und drei Maxipackungen Sonnencreme in unsere Koffer gepackt. Die kanarischen Inseln versprechen den ewigen Frühling und die Temperaturen sinken laut unserem Reiseführer selten unter 20 Grad Celsius.

Doch leider wurden wir bitter enttäuscht. Wir sind mittlerweile seit fast zwei Wochen auf Teneriffa und frieren von Tag zu Tag mehr. Natürlich gibt es keine Heizung in unserem Apartment und keine Badewanne wie Zuhause, in der man sich am Abend aufwärmen könnte. Tagein tagaus laufe ich in meinem Schlabber-Kapuzenpulli mit Jogginghose rum, da es die einzigen Klamotten sind, die mich ein bisschen warmhalten. Es kommt noch hinzu, dass unser Ort im Nordwesten der Insel täglich in eine dicke Nebelwolke gehüllt ist und die Strände sogar wegen der starken Brandung geschlossen werden.

Insgesamt hatten wir vielleicht zwanzig Sonnenstunden auf der Vulkaninsel im Atlantik, die nur circa 300 km von Afrika entfernt liegt. Dazwischen versuchten wir uns mit heisser Schokolade, doppelten Strumpfhosen, dicken Jacken und vielen Pullover Schichten zu wärmen. Zur freudigen Gesamtsituation kamen dann noch diverse Fieberschübe der Kinder, nächtliche Hustanfälle, laufende Rotznasen und zweimaliges Erbrechen vom Kleinen auf das Elternbett.

Das Schöne jedoch an der ganzen Sache ist, dass es wie immer zwei Seiten der Medaille gibt und wir im Grossen und Ganzen trotz ein paar Hindernissen wunderschöne Tage hatten. Die Zeit zusammen, die vielen Ausflüge, die Sandburgen aus schwarzen Sand, das Lachen der Kinder, die üppigen Eisportionen trotz Kälte und etliche Café con leche machten all die klamme Kälte wett und wir hatten trotz allem einen tollen Urlaub.

Die folgenden Fotos sind von unserem ersten Tag auf Teneriffa, der einer der wenigen war, der uns ein paar Sonnenstunden bescherte. In den nächsten Tagen berichte ich Euch von unseren persönlichen Highlights der Insel falls Ihr auch mal einen Urlaub auf Teneriffa planen solltet. Natürlich dann mit blauem Himmel und Sonnenschein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s