Sonnenanbeter aufgepasst

phontoGerade denken wir zwar eher an Winterkälte und Schneeflocken, dennoch möchte ich Euch heute mit diesem Post auffordern regelmässig zum Hautscreening zu gehen und an guten Sonnenschutz zu denken. Gesetzlich Versicherte ab 35 haben alle zwei Jahre Anspruch auf einen kostenlosen Hautkrebs-Check bei ihrem Haus- oder Hautarzt.

Bei mir wurde diese Woche innerhalb von wenigen Jahren das dritte Basaliom entfernt. Natürlich ist ein Basaliom in meinem Alter eher die Ausnahme, dennoch scheint es aufgrund meiner Veranlagung und zu viel Sonne in meiner Jugend vermehrt aufzutreten.

Insbesondere Menschen mit heller, sonnenempfindlicher Haut und blauen Augen haben ein erhöhtes Risiko. Vorrangig betroffen ist das Gesicht und die Körperstellen, die vermehrt der Sonne ausgesetzt sind. Das Risiko steigt mit zunehmenden Alter und mit der Dauer und Länge, die eine Person ungeschützt der UV-Strahlung ausgesetzt war.

Ein Basaliom ist ein halb-bösartiger (semi-maligner) Hauttumor. Im Gegensatz zu den bösartigen Tumoren bildet es normalerweise keine Tochtergeschwülste (Metastasen). Es breitet sich langsam wachsend an seinem Ursprungsort aus. Die Therapie des Basalioms stellt bei frühzeitiger Diagnose meist kein Problem dar. Der Arzt versucht den Tumor unter örtlicher Betäubung vollständig zu entfernen und kontrolliert nach der OP anhand der Histologie ob sämtliche Tumorzellen beseitigt wurden.

Zur Vorbeugung denkt daran die Sonne zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr zu meiden, entsprechende Kleidung, Sonnenhut und Sonnenbrille zu tragen. Die Sonnencreme sollte mit UVB- und UVA-Schutz sein und mindestens einen LSF von 25 haben. Dabei unbedingt darauf achten, dass die Creme dick und grossflächig aufgetragen wird und das regelmässige Nachcremen nicht vergessen wird.

Hier noch zwei Bilder von meinem stationären Aufenthalt in der Artemed Klinik in München, in der ich mich wirklich bestens von dem Team um den Chefarzt Dr. med. Kunte betreut gefühlt habe.

FullSizeRender-2 FullSizeRender-3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s