Kurzurlaub am Königssee

image-9 Heute möchte ich über unseren Kurzurlaub am Königssee berichten. Jedoch muss ich vorwegnehmen, dass der Königsee mit seinem geheimnisvollen Watzmannmassiv einer meiner Lieblingsorte in Deutschland ist. Somit werde ich hier nicht ganz unbefangen darüber schreiben können.

Zum einen bin ich fasziniert von der Kombination Wasser und Berge, welche die Leidenschaft von meinem Mann zu den Bergen mit meiner Liebe zum Wasser vereint. Zum anderen bieten sich im Nationalpark Berchtesgarden unzählige Bergtouren und Wandermöglichkeiten an.

image-1

Vor ein paar Jahren haben wir die  Watzmannumrundung begangen und sind über das Steinerne Meer zum Funtensee gelangt, einer der kältesten Orte Deutschlands. Den Abstieg über die Saugasse mit Blick auf den Königsee und St. Bartholomä werde ich nie vergessen, da mich die Schönheit dieses Sees und der Stolz das Ziel vor Augen zu haben voll und ganz erfüllt hatten. Der Königsee ist übrigens der sauberste See Deutschlands und hat Trinkwasserqualität. Doch nun gerate ich schon wieder ins Schwärmen.

image-12Unsere Wahl für die Übernachtung fiel auf das Hotel Interconti in Berchtesgarden. Man kann aber auch in unzähligen kleinen Pensionen zu günstigen Preisen nächtigen. Doch wir wollten uns dieses Wochenende etwas gönnen und das ist uns durchaus gelungen. Schon den Empfang an der Rezeption haben wir in noch keinem anderen Hotel so herzlich erlebt. Unsere Kinder haben jeweils ein Glas voller Gummibärchen bekommen und Mama und Papa einen sehr guten, eisgekühlten Sekt.

image-10image-4Die Entspannung trat bereits am Empfang ein, während wir in bequemen Sesseln sitzend die Formalitäten erledigten. Danach bezogen wir unser Zimmer, in dem übrigens die Minibar inkludiert ist und die Kinder so viel Säfte und Wasser trinken können wie sie möchten oder wie unsere Tochter es ausdrücken würde: „bis der Bauch platzt!“.

Danach verbrachten wir viel Zeit mit Planschen und Schwimmen im Pool. Während der Ferienzeit wird auch eine Kinderbetreuung von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr angeboten. Dabei wird gekocht, gebastelt, gerutscht oder herumgetollt. Das Gute daran ist, dass sogar unser kleiner Sohn mit einem Jahr sich offensichtlich pudelwohl fühlte. Abends konnten wir Eltern den Tag beim entspannten Essen auf der Terasse und einem Glas Wein ausklingen lassen während sich unsere Kinder für die Nacht müde tobten.

image-13image-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Tag war Zeit für unseren ersten Ausflug in die Berge. Zuvor stärkten wir uns noch am reichhaltigen Frühstücksbuffett während unsere Kinder mit dem Kaufmannsladen und der Kinderküche spielten. Danach fuhren wir mit dem Bus hoch zum Kehlsteinhaus und erfuhren in einer Ausstellung mehr über die bewegte Geschichte dieses Ortes. Der Blick von hier oben reicht von der einen Seite bis Salzburg und auf der anderen Seite bis zum Königsee mit seinem Watzmannmotiv. Die Aussicht ist wirklich atemberaubend, doch ein wenig trüben der Massenansturm und die langen Wartezeiten die Stimmung. Am besten ist es den Tipp vom Concierge zu befolgen, der rät, den ersten Personalbus um 07.40 Uhr in der Früh zu nehmen, um dem Ansturm der Besucher zu entkommen. Dann kann man in Ruhe die Aussicht geniessen und sein Frühstück am Berg einnehmen.

imageimage-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am letzten Tag unseres Urlaubs fuhren wir mit dem Elektroboot nach Salet und machten von dort aus eine kleine Wanderung zum Obersee. Der Höhepunkt der Schiffahrt ist sicherlich das einzigartige Echo, das der Bootsführer mit seiner Trompete dem Berg entlockt. Dann verstummen sogar die Kameras der Touristen, die vorher sekündlich versuchten die Schönheit dieses Ortes mit ihrem Fotoapparat zu erfassen.

Für mich der krönende Abschluss unserer kleinen Reise war das Bad im Obersee mit Blick auf die Teufelshörner, den Röthbach Wasserfall und die Fischunkelalm. Hier inmitten dieses wunderschönen Bergsees war ich allein und umgeben von dieser einzigartigen und wilden Natur des Nationalparks. Selten habe ich einen schöneren und ruhigeren Moment in diesem Jahr erlebt. Hier werde ich in Gedanken immer wieder zurückkehren.

image-7image-5

Advertisements

3 Comments

  1. Emilia

    Hallo Isabelle, wunderschöne Fotos und das Hotel klingt unglaublich komfortabel. Die Kinderbetreuung wäre ideal für einen ruhigen Abend zu zweit, nur leider können wir uns das Interconti nicht leisten. Wir haben vor im Sommer 1 Woche am Königssee zu verbringen. Ich habe auf berchtesgaden360.de schon ein bisschen recherchiert, da gibt es wirklich tolle Unterkünfte zu leistbaren Preisen! Lg Emilia

    Gefällt mir

    1. Mama Isabelle

      Liebe Emilia!

      Ja, das Hotel ist sehr teuer und ich habe das Zimmer auch nur durch Lufthansa Konditionen vergünstigt bekommen und so war es für uns ok. Schau‘ doch mal bei http://www.airbnb.de. Dort gibt es auch immer tolle Angebote bei privaten Unterkünften. Ein Urlaub am Königsee lohnt sich wirklich! Ich wünsche Euch ganz viel Spaß!

      Liebe Grüße
      Isabelle

      Gefällt mir

      1. Emilia

        Hi Isabelle, danke für den Tip mit airbnb! Private Unterkunft ist wahrscheinlich wirklich die günstigste Lösung… Freue mich schon! Lg, Emilia

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s